Surfen im Kantabrien-Lexikon

Die Nordküste von Spanien ist ein wahres Paradies für Surfer und so zieht es jedes Jahr viele Surfer auch nach Kantabrien. Hier gibt es sagenhafte Wellen, die weltweit für ihre gute Qualität bekannt sind und für ein unvergessliches Surferlebnis sorgen. Hier an der Nordküste von Spanien werden auch viele bedeutende internationale Wettkämpfe ausgetragen, denn durch die abwechslungsreiche Küstenlandschaft und die ausgezeichnete Lage ist ein ausgezeichneter Wellengang das ganze Jahr über garantiert.

Surfer finden in Kantabrien und dem Rest der nordspanischen Küste wunderbare Voraussetzungen, denn es gibt hier alle nur denkbaren Wellengänge und auch die Windverhältnisse lassen keine Wünsche offen. Das schönste daran ist allerdings, dass der Norden von Spanien nicht unter dem Massentourismus leiden muss und so kann es sogar einmal vorkommen, das man in einer Bucht nur einen einzigen Surfer sieht, der die beeidruckenden Wellen ganz für sich alleine genießt.

An zahlreichen Punkten im Norden von Spanien wird dem Surfer ein ungebändigter Spaß auf dem Surfbrett geboten. Es gibt Buchten, die von Klippen umschlossen sind, unberührte Sandflächen und sehr lange Sandstrände. Umgeben von ruhigen Ortschaften und auch pulsierenden Städten ist die richtige Mischung in jedem Fall gegeben. Die Wellen werden in kurzen Abständen an die Küste gespült und sind für alle Surfer geeignet. So kommen Profis ebenso auf ihre Kosten wie Anfänger. Lange Wellen, mit einer Länge von fünf Metern und mehr, sind hier nicht selten und auch die Röhren für die tollkühnen Surfer können sich sehen lassen. Zudem bieten die ortsansässigen Surfschulen viele Programmen, in denen man das Surfen erlernen kann - und das mitten in einem landschaftlichen Paradies.



Hauptseite | Impressum